Der Vorstand des EAS hat beschlossen, die Ausstellung im Dezember 2020 im Verenasaal in Ibach nicht durchzuführen.
 
Bereits im Frühjahr wurde entschieden, die Ausstellung nur durchzuführen, wenn auch kurzfristig eine Absage ohne Kostenfolge für den Verein möglich ist.
 
An einer nächsten Standortbestimmung im Sommer wurde festgelegt, auf eine Tombola zu verzichten, um das durch die Krise bereits belastete Gewerbe nicht mit Sponsorenanfragen zu belasten. Somit ist eine wesentliche Einnahmequelle weggefallen.
 
Insbesondere, weil ein COVID-19-Schutzkonzept nur mit grossem personellem Mehraufwand umsetzbar wäre und um die Verantwortung den Mitgliedern und Besuchern gegenüber wahrnehmen zu können, hat der Vorstand die Ausstellung nun definitiv abgesagt.
 
Neben den Arbeiten mit der Jugendgruppe an den Nord-Modulen, dem Umbau der Schaufensteranlage auf HOm und dem Weiterbau an privaten Anlagen für eine Ausstellung zu einem späteren Zeitpunkt wird der Verein im Hinblick auf Weihnachten und das kommende 60-Jahr-Jubiläum einen Auftritt in den sozialen Medien aufbauen.
 
Der Vorstand dankt allen Mitgliedern für das Verständnis und den Einsatz für den Verein.

Auch im 2020 wurde der Ferienpass durchgeführt, obwohl es natürlich Einschränkungen gab.
Wir vom EAS wollten ebenfalls mitmachen, unser Kurs Faszination Modelleisenbahn soll ja so nebenbei auch Werbung machen für die Jugendgruppe. In den 2 Wochen dieses Jahr machten 943 Kinder mit, unsere 2 Kurse waren mit je 12 Teilnehmern «ausverkauft».

... kann in diesen Zeiten auch den Erwachsenen Freude bereiten.

 

Hausaufgaben (für die Jugendgruppe JEAS)
     oder eben als Abwechslung im strikt geregelten Alltag eines EAS-Mitglieds gedacht :
ein Quiz a la «Bahn-Chilbi»