Der Seppitag-Ausflug 2017 führte uns nach Mendrisio in die Galleria Baumgartner. Mit dem IC ging es von Arth-Goldau durch den Basistunnel nach Lugano, wo dann in die S-Bahn umgestiegen wurde.

 

 

Hier der Steuerwagen des IC nach der Ankunft in Lugano.

Wir durften mit dem ersten Steuerwagen dieser Serie fahren, was aus der Nummer 94 900 ersichtlich ist. 

Ein Teil der Jugengruppe. Was die Herren wohl sehen?

Bahnhof Mendriosio, der Tessiner Frühling lässt grüssen.

Der Andrang ist gross, die Preise vernünftig.

Der Kurator der Sammlung kann uns viel Wissenswertes erzählen.

Interessiert wird den Ausführungen gelauscht.

 Modelle aus aller Welt und das in einer privaten Sammlung dieser Grössen. Einzigartig.

 Phantisie und Kreativität der Ingenieure waren keine Grenzen gesetzt.

Es durfte fotografiert werden. 

 Impressionen.

....

 Schweizer E-Loks in Hülle und Fülle, die Jugendgruppe lauscht.

 Der C 2/2, bald wird er auch 1:1 wieder dampfen.

 Guckst Du.

 Eine Vitrine mit Roten Pfleilen aus allen Epchen des Modellbaus.

 Wer hat hier noch den Durchblick?

 Stempel zur Beschriftung der Kesselwagen.

 Früher ein Markenname, wer kennt den Baukasten heute noch?

 Ein Klassiker - das Seetal-Krokodil, hier die Ausführung von Märklin in HO.

 Einsichten.

 Schauen, links und rechts.

 Deutsche Stimmung.

 Auf dem Weg zum Grotto. Wo es wohl hin geht, nachdem der italienische Zoll knapp links liegen gelassen wurde, sind die Gesichter wieder heller.

In den Tessiner Pampa? 

 Noch ein kurzer Fussmarsch.

 Fröhlich treibt der Hunger die Mannen vorwärts.

Meride. 

 Nach dem Essen, wir warten in Mendrisio auf die S-Bahn.

 Lugano, der doppelte ICN bringt uns zurück in den Norden. Den Tunnel wird er in gestoppten 18:25 passieren! Die Einfaht mit 200 km/h von Süden war eindrücklich.

Danke Willy für die Organisation. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.