Anlässlich der GV vom 10. März konnte der Präsident Willy Auf der Maur über ein erfolgreiches Vereinsjahr berichten.

 

Willi Auf der Maur (Links) und Urs Emmenegger (Rechts) gratulieren Melitus Federer zur neuen Ehrenmitgliedschaft.Willi Auf der Maur (Links) und Urs Emmenegger (Rechts) gratulieren Melitus Federer zur neuen Ehrenmitgliedschaft.

 

An den wöchentlichen Vereinsabenden wurde am Bahnhofsmodul gearbeitet, wo die kleine Stadt langsam Form annimmt. Ein grösseres Projekt war aber vor allem die neue Stoosbahn im Massstab 1:10. Der moderne Standseilbahn-Wagen wurde nachgebaut und kann seit vergangenem Herbst in der Eisenbahnausstellung im Verkehrshaus der Schweiz begutachtet werden. Der Seppi-Tag Ausflug letztes Jahr in die Remise Uster mit anschliessendem Besuch in Winterthur und Zürich Affoltern sowie der Herbstausflug an das Remisenfest in Hochdorf waren weitere feste Bestandteile des letztjährigen Club-Lebens.

Richard Föhn konnte wiederum von einer abwechslungsreichen Tätigkeit der Jugendgruppe berichten. Aktuell sind 4 NORD-Module bei den mittlerweile wieder 12 Jugendliche zählenden Jugendgruppe in Arbeit. Der jährliche Ausflug führte die Jugendgruppe letzten Juni nach Erstfeld, in den Steinbruch Wassen und mit dem Schiff zurück von Flüelen nach Brunnen.

Der abtretende Revisor Melitus Federer hat mittlerweile während rund 31 Jahren das Klub-Leben in verschiedenen Funktionen, unter anderem als technischer Leiter Spur N, Aktuar und Revisor geprägt. Als Dank für die in dieser Zeit geleistete Arbeit wird Melitus Federer unter Applaus zum Ehrenmitglied des EAS ernannt. Vorstand und Mitglieder gratulieren Melitus herzlich.

Als neuer Revisor wurde durch die GV Fredi Kälin gewählt.

Im Anschluss an die GV zeigte Franz Geisser Bilder von der Gotthardbahn aus dem Jahre 2016, die freundlicherweise von Franz Geisser, Richard Föhn, Peter Bertschi und Willy Auf der Maur zur Verfügung gestellt wurden. Der Vorstand bedankt sich bei allen Teilnehmern der GV 2017 und wünscht ein geselliges Vereinsjahr 2017.